Internationale Konferenz “Governance in VET from a Trade Unions‘ Point of View” am 21. und 22. September in Riga

Im Rahmen des Projektes Unions4VET veranstalten der Lettische Gewerkschaftsbund LBAS, der Deutsche Gewerkschaftsbund DGB und das bfw – Unternehmen für Bildung am 21. und 22. September 2017 in Riga eine Konferenz „Governance in VET from a Trade Unions‘ Point of View“.
Ziel der Konferenz ist es, Wege zu identifizieren, wie und auf welchen Ebenen Gewerkschaften sich starker in die Gestaltung der Berufsbildung in Europa und den Partnerländern einbringen können, und welche politischen Strukturen und Institutionen notwendig sind, um eine angemessene und dauerhafte gewerkschaftliche Beteiligung zu gewährleisten. Auf der Grundlage wissenschaftlicher Inputs tauschen sich die beteiligten Gewerkschaften über die Situation der Berufsbildungssteuerung in ihren Ländern aus und diskutieren Governance-Modelle, die eine verbesserte gewerkschaftliche Partizipation fördern. Diese Diskussion führen die Gewerkschafter/innen untereinander sowie mit Arbeitgebervertreter/innen und weiteren Stakeholdern der beruflichen Bildung.

Deutsch-Lettisches Expertenmeeting

Vom 13.-14. April 2016 beteiligten sich Gewerkschaftsvertreter/innen am Deutsch-Lettischen Expertenmeeting „Qualifizierung von Berufsbildungspersonal“ in Jelgava. Hier wurde von unserer Seite insbesondere die Rolle der Gewerkschaften in den jeweiligen Berufsbildungssystemen vorgestellt und mit Vertreter/innen von Ministerien, Kammern und Sozialpartnern diskutiert


Netzwerkgespräche

Am 23. September 2015 fand in Riga das Netzwerktreffen mit Vertretern der lettischen Gewerkschaft statt. Das Projekt Unions4VET und deren Ziele wurden vorgestellt. Der Schwerpunkt der Gespräche bezog sich auf die neuesten Entwicklungen in der lettischen Berufsbildung sowie die Rolle der Gewerkschaft und ihrer Einbindung in den nationalen Berufsbildungsdialog. Es wurden auch laufende ESF-Projekte in Lettland mit Fokus auf duale Ausbildung erörtert. Vertreter der Gewerkschaft LBAS und andere Akteure sollen in die geplanten Workshops eingebunden werden.

Mögliche Ideen für Pilotvorhaben:

1. Qualifizierung des Lehr- und Ausbildungspersonals
2. Ggfs. Pilotprojekt im Logistik- und Transportsektor