Haben Sie Fragen?
Unions4VET

Das Projekt Unions4VET: Internationale gewerkschaftliche Zusammenarbeit zur Verbesserung der Berufsbildung

Im Rahmen des Projektes Unions4VET arbeiten seit 2015 Gewerkschaften aus den sechs europäischen Ländern Deutschland, Griechenland, Italien, Lettland, Portugal und der Slowakei zusammen, um das gewerkschaftliche Engagement in der beruflichen Bildung zu stärken und auf diesem Wege die Qualität der beruflichen Bildung in Europa und den beteiligten Ländern zu verbessern. Das vom deutschen Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt zielt darauf ab, auf der Grundlage von Austausch und wechselseitigem Lernen politische Strategien in der Berufsbildungspolitik weiter zu entwickeln und gemeinsame Standpunkte und Handlungsansätze zu finden. Die Partner tauschen Beispiele guter Praxis aus und entwickeln gemeinsame Instrumente zur Qualitätssicherung, um die gewerkschaftlichen Handlungsmöglichkeiten zu erweitern. Seit 2017 beteiligen sich auch Gewerkschaften aus Costa Rica und Südafrika an dem Netzwerk. Träger des Projektes sind der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und das bfw – Unternehmen für Bildung.

Ziele des Projektes sind:

  • der Austausch über berufliche Bildung und die gemeinsame Entwicklung von Strategien zur Verbesserung der Berufsbildung
  • die gemeinsame Entwicklung und Erprobung von Instrumenten zur Steigerung der Qualität der Berufsbildung
  • die Förderung einer stärkeren Einbindung der Gewerkschaften in die Gestaltung und Steuerung der Berufsbildung
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu, zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und zu Widerspruchsmöglicheiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen